2011/12/01

Hier wird sich einiges ändern


Manche der verlinkten Netzseiten, insbesondere das sehr interessante Beschwerdezentrum wäre zu nennen, existieren bereits nicht mehr. Was soll man da machen, wenn man kein Plagiat anfertigen will? Weniger verlinken und die interessantesten Informationen und deren beste Belege nicht mehr zugänglich machen? Das Problem ist noch nicht gelöst, auch nicht das, was mit den toten Verlinkungen geschehen soll. Erstmal werden sie sozusagen als Mahnmale stehen bleiben.

Inzwischen gibt es andere, gleichfalls wichtige Dinge zu besprechen. Der Blök wurde in der letzten Zeit etwas vernachlässigt. Das ließ sich nicht vermeiden, schließlich führten auch wiederholte Aufrufe nicht zu Spenden. Also muß sich etwas ganz Wesentliches ändern.

Schluß mit werbefrei! Angeblich hassen viel Internetnutzer die überall vorfindbare Werbung. Das müßte dann dazu führen, daß werbefreie Netzseiten mehr Besucher anlocken als andere. Aber das ist nicht der Fall. Die meisten derer, die über überall anzutreffende Werbung jammern, suchen wohl nichts weiter als eine Gelegenheit zum jammern. Die Netzseiten, die die meisten Besucher vorzuweisen haben, sind voll mit Werbung! Nur übertreiben darf man es nicht, besonders blinkende und ähnlich nervende Werbung provoziert Gegenmaßnahmen. Aber sonst scheint Werbung auf einem Blök wie dem hier dringend benötigt zu werden. Einen Versuch ist es auf jeden Fall wert!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen