2009/06/03

Mehrsprachigkeit im Netz


Ich bin der Blök Zhèng Míng (正名) und froh darüber, daß es mich gibt. Aber um ein Haar wäre ich ein Forum geworden. Mein Verfasser hatte nämlich ein Konzept für ein zweisprachiges Forum, aber er ist auf eine vorerst unüberwindbar scheinende Schwierigkeit gestoßen. Er hat sich im Netz nach anderen zweisprachigen Foren umgesehen, um herauszufinden, wie man so eine Idee am besten umsetzt. Es gab schon einige Leute, die zweisprachige Foren betreiben wollten, aber alle hatten das Problem, daß sie ausschließlich Teilnehmer mit der gleichen Muttersprache hatten. Es gab zwar Teilnehmer, die sich miteinander auf einer fremden Sprache unterhielten, aber das wäre nicht nötig gewesen, weil sie alle die selbe Muttersprache hatten. Leute mit anderer Muttersprache sind anscheinend höchstens bis zur Anmeldeseite gekommen. Eine Eingangsseite, die ungewohnt aussieht, reicht anscheinend völlig aus, um potentiëlle Teilnehmer zu vertreiben. Um ein zweisprachiges Forum betreiben zu können, müssen zumindest alle Bedienelemente in beiden Sprachen vorhanden sein. Das ist natürlich nicht üblich, weil es zu selten nachgefragt wird. Wer nicht programmieren kann, der hat dadurch ein Problem.

Es gab schon ganz gute Ideen, um ein zweisprachiges Forum zu realisieren. Manche Foren werden mit verschiedenen Skins angeboten, unter denen jeder einzelne Teilnehmer sich das bevorzugte Aussehen des Forums aussuchen kann. Mittels solcher Skins sollten sich Bedienelemente in mehr als einer Sprache beim selben Forum realisieren lassen. Wiederum nur bei manchen der Foren, die gleichzeitig mehr als ein Skin verwenden, läßt sich das passende Skin gleich mittels der URI in der Adreßzeile des Brausers auswählen. Das wäre für ein zweisprachiges oder mehrsprachiges Forum angemessen. Die Startseite so eines Forums könnte den Brauser jedes Teilnehmers fragen, welche Sprache der Teilnehmer bevorzugt. Direkt anschließend würde der Teilnehmer zu der entsprechenden URI weitergeleitet.

Mit so einer Software wäre von der technischen Seite her alles dafür getan, um mehr Menschen zur Teilnahme an mehrsprachigen Foren zu bewegen. Aber mein Verfasser ist noch auf ein zusätzliches Instrument für den Zweck gestoßen. Es nennt sich "Revenue sharing". Auf Foren, die dieses Instrument verwenden wird Werbung mittels Partnerprogrammen gemacht. Dabei darf jeder Teilnehmer ein eigenes Konto für die Werbeeinnahmen haben und Werbung in seine Beiträge einfügen. Der Forenbetreiber streicht fünfundzwanzig Prozent der Einnahmen ein, der Eröffner eines Fadens ebenfalls fünfundzwanzig Prozent und der Ersteller des letzten Beitrags eines Fadens erhält fünfzig Prozent der Einnahmen. Man kann sich vorstellen, daß die Themen dadurch lange behandelt werden. Natürlich müssen die Moderatoren darauf achten, daß nicht einfach Beiträge ohne Inhalte angehangen werden. Die Beträge können natürlich auch anders verteilt werden. Für ein mehrsprachiges Forum bietet es sich an, den Leuten, die die Übersetzungen der Beiträge übernehmen, mehr von den Einkommen zukommen zu lassen.

Zwar kann mein Verfasser keine passende Software für ein mehrsprachiges Forum erstellen, aber er freut sich schon darauf, daß nach diesen Erklärungen andere die Idee aufgreifen und in die Tat umsetzen werden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen