2009/06/12

Kapitalismus


Kapitalismus ist eine Ideologie, worauf bereits die Endung -ismus hinweist. Natürlich ist der Kapitalismus kein Wirtschaftssystem. Lediglich seine Profiteure versuchen immer wieder ihn mit der Sozialen Marktwirtschaft gleichzusetzen. Kapitalismus ist die Ideologie, daß sich alle menschlichen Bedürfnisse dem Interesse des Kapitals unterzuordnen haben. Das und nichts anderes bedeutet Kapitalismus. Das ist sehr weit von der Sozialen Marktwirtschaft oder jedem anderen gesunden Wirtschaftssystem entfernt. Wie spätestens seit meinem früheren Artikel über die Marktwirtschaft allen bekannt sein sollte, ist Wirtschaft als auf die Erfüllung menschlicher Bedürfnisse ausgerichtete Handlungen definiert. Leider trauen sich nur noch wenige Menschen überhaupt, das öffentlich anzusprechen. Der Heiner Geißler ist dabei zum Beispiel eine rühmliche Ausnahme, ausnahmsweise. Die Journaille dagegen greift nur wieder und wieder die Darstellung der Profiteure des Kapitalismus auf. Der Menschheit ist der Kapitalismus schon lange als Zerfallserscheinung der Volkswirtschaft bekannt. Darüber schrieb schon Gustav Ruhland, der so genial war, daß er den Sprung vom einfachen Landwirt zum Professor schaffte und außerdem von der Wirtschaftskrise seiner Zeit ausgehend den Ersten Weltkrieg korrekt vorhersagte. Gustav Ruhland analysierte und beschrieb den Aufbau, die Blütezeit und den Untergang vieler Kulturen. Seine Bücher, die man sich kostenlos und trotzdem legal über die hier verlinkte Netzseite herunterladen kann, sollte man unbedingt lesen und sobald man über irgendein wirtschaftliches oder geschichtliches Thema mitreden will gelesen haben.

Der Kapitalismus ist eine Zerfallserscheinung, so erklärt Gustav Ruhland, ehemals gesunder Volkswirtschaften. Sozialisten und Kommunisten werden durch den Kapitalismus auf die gleiche Weise erzeugt, wie jeder Trend einen Gegentrend erzeugt. Sie sind keine unabhängigen Ideologien und treten daher nicht ohne den Kapitalismus auf. Sie verschwinden sogar wieder, sobald der Kapitalismus verschwunden ist. Sobald eine Volkswirtschaft von Kapitalismus befallen wird, ist ihr Ende nicht mehr fern. Ein großer Krieg, der die gesamte Zivilisation zerstört ist dann wahrscheinlich. Danach wird eine neue Kultur eines anderen Volkes an deren Stelle treten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen