2009/05/02

Vogelschweinepolitikergrippe

Genau, es geht um die sogenannte Neue Grippe. Das ist die Grippewelle vor der Noch Neueren Grippe, die wiederum vor der Allerneuesten Grippe an der Reihe sein dürfte. Wichtiger als die stümperhafte Benennung der aktuëllen Grippewelle, dürfte für die meisten Leute das Problem sein, wessen Informationen über die mögliche Impfung glaubwürdig sind. Manche Leute glauben zum Beispiel den Anthroposophen, die Impfungen generell ablehnen. Anthroposophen leben normalerweise gesund und sollten sich daher mit Gesundheitsthemen auskennen, oder nicht? Aber die durch die anthroposophische Lehre inspirierten Waldorfschulen standen in letzter Zeit in der Kritik, weil deren Schüler mit dem Bildungsstand der Schüler an den öffentlichen Schulen nicht mithalten konnten. Andere Leute halten die Anthroposophen daher für eine bildungsferne Sekte, die der modernen Wissenschaft ablehnend gegenüberstünde. Könnte es vielleicht sogar sein, daß jegliche Impfverweigerung nur eine religiöse Spinnerei ist? Sogar dann, wenn diese Spekulation zutreffend sein sollte, bliebe das Problem, ob man den Plan des Herrn Söder, die gesamte deutsche Bevölkerung zwangsweise zu impfen, einfach in die Tat umsetzen dürfte. Das wäre dann nämlich ein klarer Verstoß gegen die grundgesetzlich garantierte Religionsfreiheit. Es ist ohnehin schon schlimm genug, daß das Impfgesetz die Möglichkeit einräumt, das Grundrecht auf körperliche Unversehrtheit aufzuheben. Zwangsweise bedeutet nämlich mittels der Anwendung von Gewalt.

Aber sogar wenn die Frage nach der Priorität der Religionsfreiheit beantwortet werden könnte, bliebe immer noch das Problem, wem die Leute nun ihr Vertrauen schenken sollten. Seltsamerweise nicht auf der religiösen, sondern auf der wirtschaftlichen, Seite gibt es scheinbar die Fähigkeit in die Zukunft zu sehen. Das soll zumindest die hier verlinkte Quelle, die im angelsächsischen Dialekt der niederdeutschen Sprache abgefaßt ist, aussagen. Man kann sich den Inhalt der verlinkten Quelle jedoch auch in deutscher Sprache erklären lassen und zwar unter unter diesem Link. Das wichtigste an der Quelle ist die Aussage, daß der Absatz des Grippemedikamentes vom letzten auf dieses Jahr eine fünfhundertundeinunddreißigprozentige Steigerung erfahren würde. Andererseits konnten bisher auch die größten Wirtschaftsexperten nichtmal die Kurse ihrer eigenen Aktien vorhersagen. Wirtschaftler dürften deshalb keine vertrauenswürdige Quelle sein.

Was ist mit den Aussagen der Wissenschaftler? Sie erzählen viel über die Segnungen der modernen Medizin, wieviele Menschenleben sie damit schon gerettet hätten, wieviele sie noch retten wollen und wieviele mehr sie hätten retten können, wenn man sie nur gelassen hätte. Sollten die Wissenschaftler und Mediziner nicht die vertrauenswürdigste Quelle sein? Schließlich arbeiten sie nicht nur täglich mit den Impfstoffen, sondern tragen auch akademische Titel und weiße Kittel. Obwohl das eigentlich eher Mäntel sind, aber das tut jetzt nichts zur Sache. Die Meinung der Wissenschaftler und Mediziner wird sogar so hoch geschätzt, daß sie dafür oft sehr gut, bezahlt werden. Es sind vor allem Pharmakonzerne, die dafür bezahlen. Aber gerade das macht wiederum einige Leute besonders mißtrauisch gegenüber den Medizinern. Die Mediziner verdienen indirekt am Impfstoffverkauf und direkt an der Verabreichung der Impfungen. Wie könnte man von der Berufsgruppe Objektivität erwarten?

Wie soll man sich nun verhalten? Ist es wirklich erforderlich, daß wirklich jeder Mensch Medizin oder Biologie studiert? Aber andere Berufsgruppen werden ebenfalls gebraucht. Außerdem hat nicht jeder Mensch die Hochschulzugangsberechtigung. Es muß einen anderen Weg geben, herauszufinden, wem man vertrauen kann. Zumindest beim Thema Impfungen gibt es den. Der Weg ist sogar ein ganz einfacher. Holt euch das Formular, daß ihr unter http://www.initiative.cc/Impfbescheinigung.PDF findet, druckt es in großer Zahl aus und verteilt es an eure Freunde und Verwandten. Laßt bei jeder Impfung den Impfarzt ein Exemplar des Formulars unterschreiben. Der Impfarzt wird das sicher gerne unterschreiben. Schließlich sind alle Einwände gegen Impfungen nur Spinnerei. Deswegen haben Ärzte bestimmt kein Problem damit, so eine Garantie abzugeben. Zumindest dann nicht, wenn sie euch zuvor ehrlich über die Impfungen aufgeklärt haben.

Durch diesen einfachen kleinen Trick wird sich die glaubwürdigste Seite automatisch durchsetzen. Das ist im Interesse aller Menschen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen